PERFORMATIVE STRATEGIEN I – Acting Cities
Buchvorstellung mit dem Publizisten Frank Raddatz und anschl. Gesprächsrunde 

Do, 16.2.2017, 18.30 Uhr

Ludwig Forum, Mulde

Eintritt frei

Fotos: Sonja Rothweiler

Der Publizist, Dramaturg und Theaterregisseur Frank Raddatz stellt in seinem Buch „Acting Cities“ einige ausgewählte Projekte vor, die in besonderer Weise innovative Impulse und Entwicklungslinien aktueller Theaterarbeit in unserem Land vergegenwärtigen. Die Formen des Theaters sind ebenso in Bewegung geraten wie die traditionellen Grenzen zwischen den einzelnen Künsten. Der öffentliche Raum rückt immer stärker in den Fokus der Theatermacher. 

In Zusammenarbeit mit der Fotografin Sonja Rothweiler entstand nun dazu ein einzigartiger Text- und Bildband, der unterschiedliche Facetten des Einbruchs des Performativen in die Stadtlandschaften von Aachen bis Münster, in die urbanen Zentren des Rheinlands Köln und Düsseldorf ebenso wie in die Städte des Ruhrgebiets – Duisburg, Dortmund und Mülheim an der Ruhr eindrucksvoll dokumentiert. 

 

In die Reihe aufgenommen wurde auch die außergewöhnliche Inszenierung „Aachen-Nord: Engel zu mieten“ (Text und Regie: Martin Goltsch), welche im letzten Jahr in Aachen zur Aufführung kam als Kooperationsprojekt von Theater Aachen, THEATERausBruch und Ludwig Forum. 

Der Publizist Frank Raddatz diskutiert nach einer Präsentation von „Acting Cities“ in Wort und Bild anschließend mit dem Regisseur Martin Goltsch, Michael Schmitz-Aufterbeck (Intendant Theater Aachen), Dr. Andreas Beitin (Direktor Ludwig Forum), Brigitte Köhr (THEATERausBruch) sowie weiteren Gästen. 

 

Frank Raddatz

Frank Raddatz, geb. 1956, arbeitete als Dramaturg an zahlreichen Theatern, publiziert regelmäßig zu Theater, Literatur und Philosophie. Konzeptionelle Mitarbeit Lettre International. Lehrt an der Universität Greifswald, der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin und der Universität von Amsterdam. Herausgegeben und gefördert wird seine Publikationsreihe PERFORMATIVE STRATEGIEN im Alexanderverlag durch die Kunststiftung NRW.

 


 

Projekt A

Aachen-Nord: Engel zu mieten

Stück von Martin Goltsch

„Wenn Sie möchten, dann schickt mich der Himmel. Engel stundenweise zu mieten. Bitte nur seriöse Anfragen. Keine Beziehungs- oder Sexangebote!“

 

 

Inszenierung: Martin Goltsch

Spiel- und Theaterpädagogik: Brigitte Köhr

Fotografie und Film: Vincent Köhr

 

Besetzung: Hier klicken!

 

Als die alleinerziehende Elli Engelmann aus Aachen-Nord auch noch ihren Job verliert, zieht sie als grotesker Engel auf ihrem Fahrrad durch das Viertel und bietet ihre Dienste an. Aus einer hilflosen Situation entwickelt sich dabei eine berührende Reise zu den Anwohnern und ihren Lebenssituationen zwischen Arbeit, Nachbarschaft und Kunst. Die phantastischen Geschichten der Kunstfigur Elli Engelmann vermischen sich mit den Erfahrungen, Träumen und Ängsten aus dem Viertel. Es entsteht eine fiktive Wirklichkeit, die der Realität in nichts nachsteht.

Die spartenübergreifende Theaterinstallation hat im Ludwig Forum ihren Ausgangspunkt und bezieht angrenzende Arbeits- und Geschäftsräume sowie Privatwohnungen an der Jülicher Straße als ungewöhnliche Spielorte mit ein.

Eine Kooperation von THEATERausBruch, THEATERAACHEN und Ludwig Forum Aachen

Liebe Zuschauer,

wir danken Ihnen für Ihren Besuch und Ihr Interesse. Trotz der vielen Nachfragen ist es uns aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich, weitere Aufführungen zu veranstalten.

 

Filmbeitrag des WDR, Lokalzeit am 23.05.2016:

Ein Engel für Aachen-Nord 

 

Videobeitrag der Aachener Nachrichten/ Aachener Zeitung:

Aachener Nordviertel wird Theater-Location

 

Presseberichte:
Pressespiegel: Engel zu mieten (Hier klicken!)

 

 

 



Fotos: Vincent Köhr, Marie-Luise Mathei

Stück für Stück.

Liebe Theaterinteressierte,

wir bauen zur Zeit unsere Internetseite um, deshalb sind hier nicht alle Inhalte verfügbar. Sie können aber zur Zeit auf unserer alten Homepage noch alles wiederfinden. Klicken Sie dazu bitte hier: www.theaterausbruch.com

Szenenfoto: King´s Fate - König Ödipus auf dem Hungerhügel